Immobilienrecht

Seit über 25 Jahren ist Rechtsanwalt Helge Lode auf das Immobilienrecht spezialisiert. Die Kanzlei in Berlin Charlottenburg übernimmt Mandate von der Akquisition über die Abwehr von Vertragsansprüchen bis zu der Ausarbeitung aller Verträge. Die Erfahrung in der täglichen Auseinandersetzung mit dem Immobilienrecht und die bestehenden Kontakte zu Gutachtern, Architekten und anderen Branchenprofis in Berlin und weit darüber hinaus geben Ihnen die Sicherheit, den richtigen Anwalt für Ihre Immobile zu haben. Das Immobilienrecht in seiner heutigen Form unterliegt ständigen Änderungen und komplizierten Rechts- grundlagen. Rechtsanwalt Lode berät Sie ausführlich und kümmert sich auch nach dem Erwerb um alle Fragen rund ums Immobilienrecht.

Besondere Schwerpunkte im Immobilienrecht sind im Einzelnen

Prüfung aller Aspekte zum Erwerb anstehender Projekte z.B. öffentliches Baurecht / Gewährleistungsrechte / Aussagen zur wirtschaftlichen Nutzungsfähigkeit, Konzeption und Realisierung und die Prüfung sämtlicher Verträge wie Bauwerks- / Architekten- / Arbeits- / Gemeinschaftsverträge. Beratung zu steuerrechtlichen Fragen, zur gesell- schaftsrechtlichen Konzeptionen einer Verwertungsgesellschaft, verschiedenen Finanzierungsmodellen, Nutzungsverträgen wie Mietverträge- und Erbpacht-Verträgen, Durchsetzung von Ansprüchen aus Bürgschaften, Gewährleistung

Ständige Betreuung

Hier besonders die Durchsetzung und Abwehr aus Ansprüchen aus Bau-, Architekten-, Bauträger- und Darlehensverträgen. Rechtsanwalt Helge Lode arbeitet in ständiger Kooperation mit vereidigten Sachverständigen für Gebäudebewertungen und Bauschäden, Architekten, Steuerberatern, Hausverwaltungen und Maklern.

Aktuelles


Immobilien/Makler-Exposé/Haftung

Eine Mandantin musste sich im Zusammenhang mit dem Verkauf eines Hauses bestimmte Aussagen in einem Makler-Exposé zur Beschaffenheit des Hauses vorhalten lassen. Gemäß § 434 Abs. 1 Satz 3 BGB haftet ein Verkäufer …


03. Februar 2016 ... mehr


Vorfälligkeitsentschädigung

Laut einer aktuellen Entscheidung des Bankenrechts-Senats des BGH sind Bestimmungen in Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Banken unwirksam, laut denen Sondertilgungen bei der Berechnung von Vorfälligkeitsberechnungen unbeachtlich seien.


21. Januar 2016 ... mehr


Sanierungsgewinn muss versteuert werden

Eine Vielzahl an Nach-Wende-Fonds, die u.a. durch einen Nachlass auf die Darlehensforderung der finanzierenden Bank saniert wurden, muss sich wegen des daraus resultierenden „Sanierungsgewinn“ der Frage der Versteuerung stellen.


17. Dezember 2015 ... mehr


Beratung französischer Investoren

Mit einigem Stolz kann ich berichten, dass zu den ausländischen Investoren, die sich durch die hiesige Kanzlei beraten ließen, auch der französische Modeschöpfer Thierry Mugler gehörte.


17. Dezember 2015 ... mehr


Wohn-Immobilien-Kredit-Richtlinie für Verbraucher / Gesetzentwurf

Das Bundeskabinett verabschiedete am 15.7.2015 einen Gesetzesentwurf, laut dem die Vorgaben für Banken verschärft wurden, die Kreditwürdigkeit von Verbrauchern zu prüfen.


14. August 2015 ... mehr


zum Archiv

Presse